Tribute to the Esbjörn Svensson Trio

est-tribute.de

Piano // Christoph Georgii
Bass // Torsten Steudinger
Schlagzeug // Tobias Stolz

„Als Magnus sein erstes Schlagzeug geschenkt bekam, stellte er es bei mir auf und wir spielten los. Wir hatten keine Ahnung, wie das ging, aber es machte Spaß. Unsere Musik konnte sich über lange Zeit auf sehr individuelle Art entwickeln, weil wir keine Lehrer hatten und uns niemand sagte, wie wir spielen sollten“, so Esbjörn Svensson über die Anfänge mit seinem Bandkollegen Magnus Öström.

Was sich daraus bis zum Unfalltod Svenssons 2008 entwickelte, war beachtlich: Zusammen mit Dan Berglund am Bass wurde e.s.t. zu einer der erfolgreichsten und einflussreichsten europäischen Jazzformationen, die weltweit in ausverkauften Hallen spielte und mit Preisen überschüttet wurde.

Jazzformation? – Sie traten auf Rockfestivals auf, waren in den Pop-Charts vertreten, und ihre Filme liefen auf MTV Scandinavia. Vor Konzerten spielte Svensson Fugen von Bach. „Grenzgänger zwischen Arvo Pärt, Deep Purple und Radiohead“ schrieb „die Zeit“. “Absolut in der Tradition des amerikanischen Jazz“ stehend, betonte Svensson. Auf jeden Fall faszinierende Musik mit einem solchen Suchtfaktor, dass die Karlsruher Musiker und e.s.t.-Fans Christoph Georgii, Torsten Steudinger und Tobias Stolz der Versuchung nicht widerstehen können, sie zu spielen.

Foto: Diana Tischler